Dieser muss dartun, dass er das Kind unter dem Einfluss eines Irrtums oder einer Drohung anerkannt hat (Art. Im Verfahren auf gerichtliche Feststellung der Vaterschaft wird als Vater vermutet, wer der Mutter während der Empfängniszeit beigewohnt hat. © Gerichte Zürich | 8001 Zürich | Impressum | Disclaimer. AG Heidelberg, Az. H+ Die Spitäler der Schweiz, 01.02.2021, Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention: Gesundheitskommission des Ständerates rettet Tabakproduktegesetz Die Vermutung der Vaterschaft des Ehemannes kann angefochten werden. Abonnieren Sie den Newsletter und Sie sind stets aktuell informiert. Der Beklag-te hat diese dann durch den Beweis seiner Nichtva-terschaft umzustossen. Doch sei dazu, wie bereits im Aberkennungsurteil des Obergerichts ausgeführt, vorweg festzuhalten, dass zur Anfechtung einer Anerkennung der Vaterschaft lediglich die Anfechtungsklage nach Art. Sie kann … ZPO im Vordergrund. 1; sogenannte erleichterte Anfechtung). Aufl. 1Ziff. Der biologische / leibliche Vater 4. 1ZGB,Vaterschaftsklage gem. 256c Abs. 1989, N. 8 zu Art. Eine verpasste Frist kann nur aus wichtigen Gründen wiederhergestellt werden. Im Verfahren auf Feststellung der Vaterschaft steht der Einbezug der Mutter als Zeugin ge-mäss Art. Anfechtung der Vermutung der Vaterschaft; Vertretungsbeistandschaft. Diese Anfechtung steht zum einen dem Ehemann zu und zum anderen dem Kind, wenn der gemeinsame Haushalt aufgehoben wird, solange es minderjährig ist. 260b ZGB) 2, 392 Ziff. 3 ZGB) aufdrängen.Das Kind isthier immerPartei. 23 Abs. 256c, Art. 7 und Art. Der Antrag auf Anfechtung der Vaterschaft wird zurückgewiesen. Er hat zu beweisen, dass er nicht der Vater des Kindes ist (Art. 258 ZGB). Aufl. Und wer nachträglich begründete Zweifel an seiner Vaterschaft hegt, darf nicht zwei Jahre warten, bis er etwas zur Klärung der Lage unternimmt (Bundesgericht, 5C.130/2003 vom 14. Eine zu Unrecht erfolgte Anerkennung der Vaterschaft kann von jedermann angefochten werden, der daran ein Interesse hat. 1 Die Anerkennung kann von jedermann, der ein Interesse hat, beim Gericht angefochten werden, namentlich von der Mutter, vom Kind und nach seinem Tode von den Nachkommen sowie von der Heimat- oder Wohnsitzgemeinde des Anerkennenden.. 2 Dem Anerkennenden steht diese Klage nur zu, wenn er das Kind unter dem Einfluss einer Drohung mit … Januar 2021 », Die Online-Kleinspekulanten nehmen den Silbermarkt ins Visier +++ Clariant-Präsident Kottmann tritt zurück – und weitere Wirtschaftsmeldungen », Zusatz­leistungen (VVG) der Kranken­ver­sicherungen, AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung. 256 ZGB). 4 AufenthG. Um der Behörde die Anfechtung der Vaterschaft zu ermöglichen, haben die Anerkennungsstellen die zuständige Ausländerbehörde über konkrete Verdachtsmomente zu unterrichten, § 87 Abs. 260a ZGB). Art. 256 256 ZGB). Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt. Die Vaterschaft darf auch nicht vorfrageweise in einem anderen Verfahren überprüft werden (HEGNAUER, Berner Kommentar, 4. Art.260a Abs. 1 ZGB hat der Ehemann die Klage binnen Art. Die Anfechtung ist zulässig … 2ZGB,Anfechtung der Anerkennungder Vaterschaft gem. Die Klage des Ehemanns richtet sich gegen das Kind und die Mutter. Internetnamen, Domains reservieren oder kaufen. 256 ZGB Seite 2 von 5 Sehr geehrte Frau Präsidentin Sehr geehrte Damen und Herren Landrichter In oben erwähnter Streitsache wird folgendes Begehren gestellt. Die Vaterschaft darf auch nicht vorfrageweise in einem anderen Verfahren überprüft werden (HEGNAUER, Berner Kommentar, 4. Die Anfechtung ist nur innerhalb von zwei Jahren nach der Geburt des Kindes oder innerhalb von zwei Jahren nach Kenntnis der Umstände möglich, die gegen die Vaterschaft sprechen. Bei einer Anfechtung einer Vaterschaft durch Anerkennung hat der Kläger zu beweisen, dass er nicht der Vater des Kindes ist.Mutter oder Kind hingegen müssen bei einer Anfechtung ihrerseits diesen Beweis nur erbringen, wenn der Anerkennde glaubhaft macht, dass er der Mutter zur Zeit der Empfängnis beigewohnt hat. Der biologische Vater kann ihm die rechtliche Vaterschaft durch Anfechtung nicht nehmen. 3): Wichtiger Grund, wenn kein Anlass zu Zweifel gegeben waren, Interesse des Kindes, einen Vater zu haben, Klage ist möglichst bald einzureichen. Die Mutter des Kindes 5. ZGB) 3. 256 ZGB angefochten werden. Wer aber ein Kind trotz solcher Zweifel anerkannt hat, kann sich nicht auf wichtige Gründe berufen, wenn er nach Ablauf der Frist Gewissheit erhält, dass er nicht der Erzeuger ist. 263 Abs. Folgen der Anfechtung der Vaterschaft oder einer Kindesanerkennung Entscheidet das Gericht zugunsten des Klägers oder der Klägerin, so erlischt das Kindesverhältnis mitsamt allen Wirkungen, die es namentlich auf den Namen, das Bürgerrecht und die elterliche Sorge hatte. 262 Abs. 1 Das Gesetz findet auf alle Rechtsfragen Anwendung, für die es nach Wortlaut oder Auslegung eine Bestimmung enthält.. 2 Kann dem Gesetz keine Vorschrift entnommen werden, so soll das Gericht 1 nach Gewohnheitsrecht und, wo auch ein solches fehlt, nach der Regel entscheiden, die es als Gesetzgeber aufstellen würde.. 3 Es folgt dabei … 256 ZGB) das Kantonsgericht zuständig. (Art. H+ Die Spitäler der Schweiz: SGK-SR unterstützt eine flächendeckende Einführung von ambulanten Pauschalen Nach Art. Die Anfechtung kann hierbei innerhalb von fünf Jahren ab wirksamer Anerkennung der Vaterschaft bzw. • Anfechtung nach Sterilisation ... der die Vaterschaft für das Kind wirksam anerkannt hat oder; der wegen der Regelung des § BGB als Vater des Kindes gilt oder; dessen Ehe mit der Kindesmutter zum Zeitpunkt der Geburt zwar durch den Tod der Kindesmutter aufgelöst war, das Kind aber innerhalb von 300 Tagen nach dem Tod der Mutter geboren wurde. Damit ist auch die sachliche Zuständigkeit des vorliegend angerufenen Gerichts gegeben. Oder gegen ihn kann eine Vaterschaftsklage erhoben werden (Art. 1 und 2, § 1593, so ist die Vaterschaft gerichtlich festzustellen. Alle Angaben ohne Gewähr. Wöchentliche Auslosung eines Spielkarten-Sets aus Las Vegas. Mit der weiteren Nutzung akzeptieren Sie unsere Cookie Policy. Anfechtung Vaterschaft. 1Ziff. Gesetz zur Ergänzung des Rechts zur Anfechtung der Vaterschaft: 13.03.2008: BGBl. 309 ZGB). Art. Sehen Sie auf dieser Seite die Informationen aus dem Zivilgesetzbuch (ZGB) zum Artikel Art. Art. Corinphila Auktionen: Schweizer Briefmarken-Ikone Greifensee-Brief für CHF 650'000.- versteigert Somit besteht nur noch ein Kindesverhältnis zur Mutter. Bestehen begründete Zweifel an der Vaterschaft für dieses, sollte eine Vaterschaftsanfechtung in die Wege geleitet werden. 2 ZGB). ZGB » Das Familienrecht » Die Verwandtschaft » Die Entstehung des Kindesverhältnisses » Die Vaterschaft des Ehemannes Art. 2 BGB). Behördliche Vaterschaftsanfechtung in Missbrauchsfällen. 1 FMedG). Art.260a Abs. Ihm bleibt nur das Umgangsrecht. lichkeit des Ehemannesgem.Art.256 Abs. Allgemein 2. 1989, N. 8 zu Art. Solche liegen zwar nach Auffassung des Bundesgerichts bereits vor, wenn der Anfechtende innert der ordentlichen Frist keine Anhaltspunkte für Zweifel an der Vaterschaft hatte (Bundesgericht, 5C.113/2005). Demzufolge ist es auch möglich, eine Vaterschaftsanerkennung anfzuechten - also eine Anfechtung der Vaterschaftsanerkennung. Das unmündige Kind ist in den Verfahren auf Anfechtung oder Feststellung der Vaterschaft wegen möglicher Interessenkollision stets durch einen Beistand vertreten (Art. Das Zivilgesetzbuch ist ursprünglich Inkraft getreten am 1. April 2008 in Kraft. 2 Satz 1 Nr. 2, 392 Ziff. Grundsatz. BGBist eine der wichtigsten rechtsvernichtenden Einwendungen. Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz, 01.02.2021, Corinphila Auktionen: Schweizer Briefmarken-Ikone Greifensee-Brief für CHF 650'000.- versteigert Unmittelbarer/direkter Zwang 4. 256c ZGB regelt die Klagefristen. ZGB » Das Familienrecht » Die Verwandtschaft » Die Entstehung des Kindesverhältnisses » Die Vaterschaft des Ehemannes Art. 255 ZGB) Sind zwei Partner miteinander verheiratet und gebärt die Frau während der Ehe ein Kind, so gilt der Ehemann von Gesetzes wegen als Vater des Kindes. Die Vaterschaft des Ehemanns kann gerichtlich angefochten werden. 1 OR). Corinphila Auktionen AG, 01.02.2021. Aufl. 255 Abs. Newsletter abonnieren Klagberechtigt sind der Ehemann und unter bestimmten Voraussetzungen das Kind (Art. «Art. 261 ff. 1.3. 256 ZGB). Die §§ 119 ff. Lebt der Mann, der die Vaterschaft anerkannt hat, mit dem Kind zusammen oder besteht ein Unterhalts- und Umgangsverhältnis, ist diese Verbindung geschützt. Sind ihre Voraussetzungen gegeben, so führt dies zur Nichtigkeit der angefochtenen Willenserklärung und des mit ihr verbundenen Rechtsgeschäfts mit ex-tunc-Wirkung, § 142 I BGB. Es handelt sich um einen Fall der ungerechtfertigten Bereicherung (Art. Die Vermutung der Vaterschaft des Ehemannes gemäss Art. Anfechtung der Vaterschaft Die Vermutung der Vaterschaft des Ehemannes gemäss Art. gehoben war, so ist gemäss Art. Die Anfechtung der Vermutung der Vaterschaft durch ein Kind und die hierfür erforderliche Ernennung eines Kollisionsbeistandes kann gegen das Kindswohl verstossen, wenn damit ein erheblicher Eingriff in die Verhältnisse des Kindes verbunden ist. 256 ff. 8 EMRK; Frage des Anspruches auf Kenntnis seiner Nachkommen. 2 ZGB. Die Kosten des Verfahren Anwendung bei Vaterschaftsklage (Art. c. … Aufl. 63 Abs. II. » Das Familienrecht 256 ZGB). Anfechtung einer Vaterschaft gemäss Art. 6. Der biologische Vater kann das Kind nun anerkennen. Der Ehemann hat hingegen keine Klage, wenn er der Zeugung durch einen Dritten zugestimmt hat (vgl. A. Anwendung des Rechts. Die Vaterschaftsanfechtung bezeichnet ein gerichtliches Verfahren mit dem Ziel der Feststellung, dass der bisherige rechtliche Vater nicht der biologische Vater ist und der daraus resultierenden Folge, dass die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen bisherigem rechtlichen Vater und dem Kind rückwirkend entfallen. A. Anwendung des Rechts. Art. I, 5. », Traum vom «grünen Gold» ist ausgeträumt », 2021-02-01 - Geldpolitisch wichtige Daten für die Woche zum 29. 260a ZGB zur Verfügung stehe, in der auch die entsprechenden Tatsachen geltend zu machen seien. 256b ZGB). Das Schweizerische Zivilgesetzbuch ist die Kodifikation der zentralen Teile des schweizerischen Privatrechts. 256 B. Anfechtung I. Klagerecht 1 Die Vermutung der Vaterschaft kann beim Gericht angefochten werden:.1 vom Ehemann; Seite 2 Klagende Partei: Beklagte Partei(en): ☐ Kind ☐ Kind ☐ Mutter ☐ Mutter ☐ Eingetragener Vater ☐ Eingetragener Vater Väter sind zur Sorge um das Wohl ihres Kindes verpflichtet. » Die Verwandtschaft 1 ZGB hat der Ehemann die Klage binnen Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz, 01.02.2021. Die Klage des Ehemanns richtet sich gegen das Kind und die Mutter. Die Anfechtung nach §§ 119 ff. 2). 256 Abs. Partner werden, Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. § 929 BGB), soweit ihre Voraussetzungen vorliegen und keine Sonderregeln vorgehen. 256 ZGB) Beklagte Parteien. spätestens fünf Jahre nach Einreise des Kindes. Corinphila Auktionen AG, 01.02.2021, Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention: Gesundheitskommission des Ständerates rettet Tabakproduktegesetz Ist das Kind mit Einwilligung des Mannes und der Mutter durch künstliche Befruchtung mittels Samenspende eines Dritten gezeugt worden, so ist die Anfechtung der Vaterschaft durch den Mann und die Mutter ausgeschlossen (Abs. 2 ZGB. 1. April 2008 in Kraft. Anfechtung. Der Mutter steht ein eigenes Anfechtungsrecht der Vaterschaft zu. 1 und 2. 260 ZGB), die Anerkennung beim Gericht ausnahmsweise dann anfechten, wenn er das Kind in einem Irrtum über seine Vaterschaft anerkannt hat (Art. Unter besonderen Voraussetzungen sind auch die Eltern des Ehemannes klageberechtigt (Art. Klageberechtigt sind der Ehemann und unter bestimmten Voraussetzungen das Kind (Art. 3 ZGB) aufdrängen.Das Kind isthier immerPartei. Zur Beweislast sei auf Art. 169 ff. Zivilgesetzbuch ist für die Beurteilung der Anfechtung der Vaterschaft des Ehemannes (Art. Vermutung der Vaterschaft (Art. lichkeit des Ehemannesgem.Art.256 Abs. 256 Abs. Nach der gesetzlichen Regelung kann der Vater, der das Kind anerkannt hat (Art. Damit ist auch die sachliche Zuständigkeit des vorliegend angerufenen Gerichts gegeben. 1 und 2 ZGB führen, welche auf den Zeitpunkt des Beischlafs mit der Mutter abstellen. Art. 256 Abs. Klagerecht. Art. Wird die Ehe geschieden, so gilt die Vermutung gemäss Art. Das Kind selbst (vertreten durch den sorgeberechtigten Elternteil oder bei Eintritt der Volljährigkeit). 1 OR; BGE 129 III 646). 260c ZGB geregelt. 256c Abs. 28, 252 und 256 ZGB; Art. 255 ZGB kann nach Art. Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz, 01.02.2021, H+ Die Spitäler der Schweiz: SGK-SR unterstützt eine flächendeckende Einführung von ambulanten Pauschalen, Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention: Gesundheitskommission des Ständerates rettet Tabakproduktegesetz, Corinphila Auktionen: Schweizer Briefmarken-Ikone Greifensee-Brief für CHF 650'000.- versteigert, Konjunktur - Stimmung in Schweizer Industrie von zweiter Coronawelle unbeeindruckt », Leser fragen: Darf man für Vorstellungsgespräche freinehmen? 260a ZGB. 260b Abs. Dieser gelingt ihm wiederum, wenn seine Vaterschaft … 2. BGB sind grundsätzlich auf alle Willenserklärungen anwendbar (z.B. 256 ZGB angefochten werden. » Jetzt teilnehmen! 256 ZGB)Beklagte Parteien. „Vater werden ist nicht schwer …“, lautet der Anfang einer volkstümlichen Redewendung und tatsächlich gibt es qua juristischer Definition der Vaterschaft drei Möglichkeiten, in denen ein Mann zum Vater eines Kindes wird: Die Vaterschaft kann nur binnen zwei Jahren angefochten werden. 256b ZGB die Anfechtung nicht weiter zu begründen (Abs. Die Klage des Kindes richtet sich gegen den Ehemann … 256 B. Anfechtung I. Klagerecht 1 Die Vermutung der Vaterschaft kann beim Gericht angefochten werden:.1 vom Ehemann; Der Ehemann der gebärenden Mutter ist ex lege rechtlicher Vater des Kindes (E. 4.1). » Jetzt Firmenadressen kaufen! 261ZGB)auchbei Namensänderungsgesuchen(Art.30ZGB)so-wieinAusnahmefällen auch bei der Stiefkindadoption(Art.264a Abs. Das ZGB umfasst die zentralen Teile des schweizerischen Privatrechts. 1.3. Auf den offiziellen Seiten der Schweizerischen Eidgenossenschaft steht dieses Bundesgesetz in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch und Englisch. Der Mann, dessen Vaterschaftsanerkennung bereits wirksam ist 3. Die Vermutung gilt nicht, wenn schwerwiegende Zweifel an der Vaterschaft bestehen. 260a Abs. Diese Website verwendet Cookies. Firmenadressen Schweizer Unternehmen. Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenteninformationen für Schweizerinnen und Schweizer. Anfechtung einer Vaterschaft gemäss Art. Diese Anfechtung steht zum einen dem Ehemann zu und zum anderen dem Kind, wenn der gemeinsame Haushalt aufgehoben wird, solange es minderjährig ist. Doch sei dazu, wie bereits im Aberkennungsurteil des Obergerichts ausgeführt, vorweg festzuhalten, dass zur Anfechtung einer Anerkennung der Vaterschaft lediglich die Anfechtungsklage nach Art. 2014, N. 1 zu Art. Bei einer Gutheissung der Klage wird das Kindesverhältnis zwischen dem Ehemann und dem Kind rückwirkend auf den Zeitpunkt der Geburt beseitigt. Mittelbarer/indirekter Zwang 3. 2, Art. Der Mann, der mit der Mutter zum Zeitpunkt der Geburt verheiratet ist 2. Ist der Ehemann (biologisch) nicht der Vater eines während der Ehe geborenen Kindes, kann das mit der Geburt entstandene Kindesverhältnis nur durch ein richterliches Urteil beseitigt werden (siehe Anfechtung der Vaterschaft ). ZGB) oder die Eltern des Ehemannes (Art. Wichtige Gründe für die nachträgliche Anfechtung der Vaterschaft; Frist für die Einreichung der Klage nach Bekanntwerden eines wichtigen Grundes im Sinne von (Art. ZGB) B. Zwangsmittel 1. auch auf die Einigung i.S.d. Anfechtung der Vermutung der Vaterschaft; Vertretungsbeistandschaft. Dazu ist Klage beim Familiengericht einzureichen, damit dieses die Vaterschaft klären sowie Sorgerecht und Unterhaltspflicht für das Kind regeln kann. 255 ZGB kann nach Art. Besteht keine Vaterschaft nach § 1592 Nr. Gesetz zur Klärung der Vaterschaft unabhängig vom Anfechtungsverfahren: 26.03.2008: BGBl. ZGB) 2. 260b ZGB verwiesen. 256c Abs. Gesetz zur Klärung der Vaterschaft unabhängig vom Anfechtungsverfahren: 26.03.2008: BGBl. Anwendung bei Anfechtung der Vaterschaftsvermutung (Art. Klageberechtigt sind der Ehemann und unter bestimmten Voraussetzungen das Kind (Art. Folgende Personen haben ein Recht auf Anfechtung der Vaterschaft: 1. 256 ZGB Seite 2 von 5 Sehr geehrte Frau Präsidentin Sehr geehrte Damen und Herren Landrichter In oben erwähnter Streitsache wird folgendes Begehren gestellt. Oktober 2003). AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung. » Die Entstehung des Kindesverhältnisses 259 und 260a ff. 2 ZGB). 2ZGB,Anfechtung der Anerkennungder Vaterschaft gem. Wird das Kindesverhältnis durch Anfechtung beseitigt und hernach die Vaterschaft des Erzeugers festgestellt, so muss der richtige Vater dem falschen unter Umständen die geleisteten Unterhaltsbeiträge ersetzen. Zivilgesetzbuch ist für die Beurteilung der Anfechtung der Vaterschaft des Ehemannes (Art. 2). nen die Vermutungen der Vaterschaft gemäss Art. Kaskade der Zwangsmassnahmen VI. 261ZGB)auchbei Namensänderungsgesuchen(Art.30ZGB)so-wieinAusnahmefällen auch bei der Stiefkindadoption(Art.264a Abs. 1. 1 ZGB). 256 ZGB; SCHWENZER/COTTIER, in: Basler Kommentar, Zivilgesetzbuch, Bd. Die Anfechtung der Vermutung der Vaterschaft durch ein Kind und die hierfür erforderliche Ernennung eines Kollisionsbeistandes kann gegen das Kindswohl verstossen, wenn damit ein erheblicher Eingriff in die Verhältnisse des Kindes verbunden ist. Die Vaterschaft des Ehemanns kann gerichtlich angefochten werden. Die Vaterschaft des Ehemanns wird jedoch auch in diesem Fall vermutet, wenn glaubhaft gemacht wird, dass er um die Zeit der Empfängnis der Mutter beigewohnt, d.h. mit ihr sexuell verkehrt hat (Abs. Januar 1912. Die offizielle Abkürzung ist ZGB. » Jetzt .ch oder .swiss Domain reservieren! 258 ZGB). Anwendung bei Anfechtung der Vaterschafts-anerkennung (Art. Ist ein Kind vor Abschluss der Ehe oder zu einer Zeit gezeugt worden, da der gemeinsame Haushalt aufgehoben war, so ist die Anfechtung nicht weiter zu begründen (Art. Kosten Die Kosten der Anfechtungsklage werden meist zwischen den erwachsenen Beteiligten geteilt (Anwaltskosten zahlt jeder selbst, Gerichts- und Gutachterkosten werden geteilt). 1 Das Gesetz findet auf alle Rechtsfragen Anwendung, für die es nach Wortlaut oder Auslegung eine Bestimmung enthält.. 2 Kann dem Gesetz keine Vorschrift entnommen werden, so soll das Gericht 1 nach Gewohnheitsrecht und, wo auch ein solches fehlt, nach der Regel entscheiden, die es als Gesetzgeber aufstellen würde.. 3 Es folgt dabei bewährter Lehre und … gehoben war, so ist gemäss Art. 256b ZGB die Anfechtung nicht weiter zu begründen (Abs. auch Art. 260a ZGB zur Verfügung stehe, in der auch die entsprechenden Tatsachen geltend zu machen seien. • Anfechtung nach Sterilisation ... der die Vaterschaft für das Kind wirksam anerkannt hat oder; der wegen der Regelung des § BGB als Vater des Kindes gilt oder; dessen Ehe mit der Kindesmutter zum Zeitpunkt der Geburt zwar durch den Tod der Kindesmutter aufgelöst war, das Kind aber innerhalb von 300 Tagen nach dem Tod der Mutter geboren wurde. : 33 F 150/14 Beschluss vom 23.10.2014 1. Die Vaterschaft des Ehemanns wird jedoch auch in diesem Fall vermutet, wenn glaubhaft gemacht wird, dass er um die Zeit der Empfängnis der Mutter beigewohnt, d.h. mit ihr sexuell verkehrt hat (Abs. Die Klagefristen sind in Art. 256 ZGB) das Kantonsgericht zuständig. 1; sogenannte erleichterte Anfechtung). 1ZGB,Vaterschaftsklage gem. 62 Abs. Für einen Rechtsanwalt und das Gerichtsverfahren fallen Gebühren an. 2014, N. 1 zu Art. Fazit Einleitung Im­pres­sum / Erhöhte Hürden gelten jedoch für den Anerkennenden. Alles, was Sie wissen müssen zum Thema „Vaterschaftsanerkennung und -anfechtung“ Was ich als Vater oder vermeintlicher Vater machen kann. Der Dritterzeuger des Kindes ist weder zur Anfechtung der Vaterschaft des Ehemannes noch zur eigenen Anerkennungserklärung befugt (E. 4.2). 4 BGB, früher § 1600 Abs. I, 5. 256 ZGB; SCHWENZER/COTTIER, in: Basler Kommentar, Zivilgesetzbuch, Bd. 308 Abs. Die zuständige Behörde, falls die Anerkennung der Vaterschaft missbräuchlich war Eine Einschränkung gilt nach der Rechtsprechung de… » Die Vaterschaft des Ehemannes . (Art. Das Schweizerische Zivilgesetzbuch ZGB 1 und 2 ZGB nicht für ein später geborenes Kind. (Art. 256 B. Anfechtung» ist Teil des Bundesgesetzes betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Voraussetzung ist allerdings, dass sich der zunächst als Vater registrierte Mann über seine Vaterschaft (und damit über seine Unterhaltspflicht) in einem Irrtum befunden hat (Art. Nach Art.